"Work hard play hard" - Neue Formen der Unternehmensführung

Aus meine zeit ist mein leben

Wechseln zu: Navigation, Suche

Work Hard Play Hard – Neue Konzepte der Unternehmensführung und ihre Auswirkungen auf die psychische Gesundheit der Beschäftigten und die Betriebsratsarbeit

Referenten der Initaitive "Meine Zeit ist meinLeben"


Seminarbeschreibung Der Dokumentarfilm „Work Hard Play Hard“ von Carmen Losmann über die heutige Arbeitswelt gehört zu den meist gesehenen Dokumentarfilmen der letzten Jahre und hat viele Preise gewonnen. Und das zurecht, denn er enthüllt, wo und wie unsere Arbeitsbedingungen geplant werden: Angefangen von Büroarchitektur, die uns vergessen lassen soll, dass wir arbeiten, über Outdoor-Trainings und Assessment-Center für Führungskräfte, denen beigebracht wird, wie sie ihre Teams zu Höchstleistungen antreiben, bis hin zu Change-Management-Programmen, die den Beschäftigten mit mehr oder weniger Leidensdruck unternehmerisches Denken einbläuen wollen. Die neuen Konzepte der Unternehmensführung, die nicht mehr auf direkter, sondern auf indirekter Steuerung beruhen, können so sichtbar gemacht werden. In unserem Seminar möchten wir uns – ausgehend von „Work Hard Play Hard“ – mit diesen neuen Managementmethoden beschäftigen und vor allem drei Fragen beantworten: Wie funktionieren die neuen Managementmethoden und was genau ist „indirekte Steuerung“? Welche Auswirkungen haben die neuen Arbeitsorganisationsformen auf die psychische Gesundheit der Beschäftigten und warum sind psychische Erschöpfungserscheinungen heute so häufig? Und schließlich: Wie kann man unter den heutigen Arbeitsbedingungen Solidarität erzeugen und im Betriebsrat und der Gewerkschaft die Interessen der Beschäftigten vertreten?

Inhalte Neue Arbeitsorganisationsformen / Neue Managementmethoden, z.B.: - Alte und neue Arbeitsorganisationsformen im Vergleich - Neue Führungskonzepte - Gruppen- und Projektarbeit / Teamprozesse - Vertrauensarbeitszeit - Zielvereinbarungen und Zielvorgaben - Leistungsorientierte Vergütung - Kennzahlensysteme

Gesundheitliche Folgen - Psychische Arbeitsbelastungen - Emotionale Erschöpfung - Burnout

Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats und Rechtslage: - Mitbestimmungsrechte - Gefährdungsbeurteilung psychischer Arbeitsbelastungen - Vorschläge für Betriebsvereinbarungen

Vorkenntnisse Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich

Nutzen für die Betriebsratsarbeit Sie lernen Theorien moderner Unternehmensführung kennen und können vor diesem Hintergrund Entscheidungen von Führungskräften genauer verstehen und einschätzen. Dadurch können Sie als Betriebsrat besser auf solche Entscheidungen reagieren und sind womöglich schon frühzeitiger gewappnet. Sie erfahren, wie die neuen Formen der Organisation der Arbeit psychische Belastungen mit hervorbringen und wie Sie als Betriebsrat präventiv tätig sein können. Sie werden über die gesetztlichen Grundlagen aufgeklärt, die es dem Betriebsrat ermöglichen, Konflikten von Beschäftigten mit Vorgesetzten oder Kolleginnen und Kollegen vorzubeugen und gegen psychische Belastungen im Betrieb vorzugehen.