Vortrag: "Arbeiten im sozialen Netzwerk. Was die Einführung von social Intranet mit indirekter Steuerung zu tun hat."

Aus meine zeit ist mein leben

Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeiten im sozialen Netzwerk.

Was die Einführung von Social Intranet mit indirekter Steuerung zu tun hat.

Referenten der Initaitive "MEine Zeit ist mein Leben"

Immer mehr Unternehmen führen für die interne Kommunikation ein Social Intranet ein, das analog zu online-Plattformen wie Facebook aufgebaut ist. Dies soll dazu beitragen, dass Beschäftigte gemeinsam arbeiten können ohne dass sie sich sehen, sich räumlich und zeitlich nahe sind, ja sogar ohne dass sie sich überhaupt kennen. International zeitversetzte Kommunikation und Kooperation wird so ebenfalls möglich.

Der Vortrag analysiert: Was für Anforderungen kommen auf die Kolleginnen und Kollegen zu und welche Gefahren sind mit den neuen Plattformen verbunden? Neben den notwendigen Maßnahmen des Datenschutzes ist es für Betriebsräte wichtig, die Funktion der Plattformen für die Arbeitsorganisation und die indirekte Steuerung in den Unternehmen zu verstehen und aufzuzeigen. Überdies ist es wichtig, dass rechtzeitig vor Einführung Betriebsvereinbarungen getroffen werden, die eben solchen Gefahren begegnen. Stephan Siemens hat sich auf Anfrage von Betriebsräten intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und die Theorie der indirekten Steuerung mit einer Analyse dieser Formen der Kommunikation verknüpft. Dabei geht es nicht darum, solche Plattformen abzulehnen, sondern vielmehr darum, die Gefahren rechtzeitig zu verstehen und ihnen so nach Möglichkeit vorbeugen zu können.